invisibobbles ...

Von links nach rechts könnt ihr hier sehen:
- den komplett Unbenutzten
- den, der ca. seit 3 Tagen ungenutzt ist
- den, der ca. seit 3 Stunden ungenutzt ist


Und jetzt frage ich mich, warum dieses dumme Ding nicht wieder ganz in seine Ausgangsform zurückgehen will.
 
 
Die Zeitschrift Closer sagt über die invisibobbles:
"Happy Hair! Invisibobble-Haargummis sind DER Trend für alle Zöpfe. Die gedrehten Gummibänder sind nicht nur sehr stylish, sie schonen auch die Haarstruktur. Ganz weich und flexibel beugen sie Druckstellen, Haarbruch und Kopfschmerzen vor, während die Frisur perfekt sitzt. Praktisch: Sie leiern nicht aus, saugen sich dank der Gummitextur nicht mit Wasser voll und sind auch beim Sport sehr hygienisch. Ganz klar: Unser Sommer Liebling!"
 
 
Aha. Sie leiern nicht aus. Okay, es kann sein dass ich etwas pingelig bin, aber ich finde wenn das nach 1 mal benutzen schon so wenig zurück in die Ausgangsform will, wie sieht das dann nach 10 mal benutzen aus? Für 4,99€ kann man da schon mehr erwarten.
 
Auf meinem Instagram-Account (@makeitbeautyful) habe ich letzte Woche ein Foto gepostet, auf dem meine Haare total in so einen Bobble hineingedreht und geknotet sind, ich dachte ich sterbe als ich den herausgezogen habe weil das einfach so geziept hat!
 
Also ich finde, die sehen ganz gut aus, Kopfschmerzen hab ich auch keine und Druckstellen auch nicht, aber ein paar Nachteile haben die Dinger schon. Trotzdem werde ich sie weiterhin tragen, weil ich von normalen Haargummis teilweise echt mega Kopfschmerzen bekommen habe. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen