Vergleich: Konad & Amazon Stamper

Hallo! Heute habe ich einen Vergleich für euch zwischen dem Konad-Stamper (rosa) und einem billigen Stamper von Amazon (grau).
Im Hintergrund seht ihr die Doodles Nr. 3 Platte von Moyou mit der ich unten gestampt habe.
 
 
 
 
 Gleich zu Beginn fällt auf, dass der Konad-Stamper wesentlich kleiner ist. Für mich liegt der Amazon-Stamper wesentlich besser in der Hand, vor allem weil die Enden jeweils breiter sind als beim Konad.
 
 
 
 Die größere Seite des Konad-Stampers ist relativ hart, jedoch nicht so extrem wie die kleinere Seite. Für mich ist sie genau richtig.
Die große Seite ist in etwa so groß wie ein 1 Euro Stück.
Man konnte sofort mit dem Stamper stempeln, musste ihn nicht anbuffern etc.
 
 
 
Die große Seite des Amazon-Stampers ist extreeem weich und nachgiebig. Als ich ihn aufgemacht habe, hab ich erstmal eine halbe Stunde nur auf dem Kissen rumgeknautscht. Wie auf dem Bild zu sehen ist, "versinkt" das Kissen aber sehr leicht. Die kleinere Seite des Stampers ist ein Zwischending zwischen den großen Kissen des grauen und des Konad-Stampers.
 
 
Bei beiden Stampern ist es möglich die Kissen herauszunehmen, jedoch halten sie beim Amazon-Stamper nicht besonders gut und fallen leichter raus.
Beim Konad-Stamper halten sie einwandfrei.
 
 
 
 
 Der Schaber vom Konad-Stamper funktioniert super, jedoch verkratzt man sich mit solchen Schabern sehr leicht die Platten.
 
 
 Der Konad-Stamper nimmt das Motiv sofort auf, ohne es zu verzerren.
 
 
 
Obwohl ich den Schaber von Konad ein kleines bisschen besser zum Abziehen  finde, ist dieser hier wesentlich besser für eure Platten.
 
 
 
 Bevor ich mit dem Stamper von Amazon mal ein Motiv aufnehmen konnte, musste ich ihn erstmal anbuffern und mit Hilfe von Tesa von den Fusseln befreien. Der Stamper ist nämlich seehr glatt und klebrig. Man erkennt das auch an der Oberfläche, weil diese ziemlich glänzt. Die des Konad-Stampers ist matt.
 
Nachdem ich das Motiv auf den Stamper bekommen habe muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. Man sieht hier sehr gut, dass das Motiv zwar größer, aber auch verzogener ist.
 
 
Fazit:
 
Für mich hat definitiv der Konad-Stamper gewonnen.
Er nimmt das Motiv besser auf und gibt es auch gut wieder auf dem Nagel ab.
Was mir aber beim Amazon-Stamper tatsächlich besser gefallen hat, ist, wie er in der Hand liegt.
 
Abschließend muss ich noch sagen, dass ihr eure Platten mit Nagellackentfernen reinigen könnt, jedoch sollte dieser ohne Öl sein.
 
Die Stamper solltet ihr aber niemals mit Nagellackentferner sauber machen, da das Aceton den Gummi des Stempels auf Dauer angreift.
Verwendet stattdessen lieber Tesa oder eine Fusselrolle. Diese entfernen den Nagellack sowohl im nassen als auch im trockenen Zustand.
 
Ich hoffe ich konnte euch mit dem Vergleich etwas helfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen